Community Talk 13: Ein Jahr nach dem ersten Remote-Event

Der Anlass für unsere Sendung im März war ein Jubiläum: Genau ein Jahr zuvor hatte unser Remote-Hackathon stattgefunden. Üblicherweise sind unsere Events ja an einen Ort gebunden – im Kern von Jugend hackt steckt, dass man gerade nicht zuhause ist, sondern gemeinsam mit anderen jungen Menschen zusammenkommt.

Online-Veranstaltungen waren also bisher nicht unser Ding. Als sich Mitte März 2020 die ersten Einschränkung abzeichneten, die ersten Schulen und Büros schlossen, da kam aus unserer Community die Idee: Warum Jugend hackt nicht online veranstalten?

Während sich das Berliner Team von Jugend hackt also gerade im Home-Office einrichtete und sich Sorgen um die Jahresplanung machte, hatte eine Gruppe von Jugendlichen und Mentor*innen schon ein fast fertiges Konzept erdacht. Wenige Tage später stand das erste gemeinsame Event: Jugend hackt Remote.

Liv und Leo aus unserer Community und Daniel und Sonja vom Team sprechen im Community Talk darüber, wie das alles vor einem Jahr zustande kam und was sich seitdem getan hat.

Diese Projekte sind damals entstanden:

Werde jetzt Fördermitglied von Jugend hackt und unterstütze junge Menschen dabei, mit Code die Welt zu verbessern.

So einfach geht’s