Hacken biometrischer Systeme (Lightning Talk 2015)

Viele Smartphones erleichtern uns das Entsperren inzwischen mit einem Fingerabdruckscanner. Wie leicht jedoch die Fingerabdrücke anderer Menschen zu fälschen sind, erklärt uns starbug vom Chaos Computer Club in diesem Vortrag etwas genauer. 2013 hat starbug den Fingerabdruckscanner des damals neuen iPhones innerhalb kürzester Zeit gehackt.

Bei Jugend hackt 2015 war starbug nicht nur Mentor, sondern hat zudem auch noch einen Lightning Talk über dieses Thema gehalten. Den Talk könnt ihr hier sehen – viel Spaß!

P.S.: Falls ihr jetzt noch viel mehr zu dem Thema wissen wollt, empfehlen wir euch die Chaosradio-Folge 194 von 2013.

Jugend hackt Schweiz sagt „hello world“

Nyanyanyanya! Ab sofort kannst Du Dich für Jugend hackt Schweiz anmelden!

Wenn Du Spass am Tüfteln mit Programmen, Websites oder Hardware hast und ein Wochenende lang mit anderen Jugendlichen an spannenden Projekten werkeln möchtest, … Wenn Du zwischen 12 und 18 Jahren alt bist und in der Schweiz oder der Umgebung lebst, … Dann ist Jugend hackt Schweiz genau das Richtige für Dich!

Egal, ob du schon an einer ähnlichen Veranstaltung teilgenommen hast, oder dich noch fragst, ob du überhaupt «gut genug» bist: Wir freuen uns auf dich und deine Anmeldung!

Wie? Was? Wann? Wo .. und so?

Bei Jugend hackt Schweiz geht es darum, mit Code die Welt zu verbessern. An drei spannenden Tagen stehen dir dazu Mentor_innen zur Seite, die dich bei der Ideenfindung und -umsetzung für dein Projekt unterstützen werden. Am Sonntag bieten wir dir eine Bühne, um deine Ergebnisse zu präsentieren und wenn du magst, kannst du dazu deine Kolleg_innen und deine Familie einladen.

Jugend hackt Schweiz findet vom 11. bis 13. November 2016 in Zürich statt. Selbstverständlich gehört auch eine kostenlose Übernachtungsmöglichkeit dazu. :)

Wer steckt eigentlich hinter Jugend hackt Schweiz?

Das Event wird von den Nyanjas organisiert – ein Verein, der digitales Selbermachen unterstützen möchte: Eike ist Medienpädagoge und hat schon ganz viele Projekte mit Jugendlichen organisiert und veranstaltet. Ihn kannst Du ansprechen, wenn Du Fragen hast. Stefan ist Programmierer mit Leib und Seele und sehr aktiv in der Open Data Community, er bildet Lernende aus und veranstaltet regelmässig Kurse für Programmier-Neulinge. Tony kennt sich aus mit 3D-Drucker, Lötstation und Arduino, er unterstützt uns mit Material und Werkzeug für Hardware-Projekte. Dominik kümmert sich darum, dass wir uns wohlfühlen zum arbeiten und auch mal was zwischen die Zähne bekommen.

Die Nyanjas haben sich mit vielen anderen Menschen und Einrichtungen zusammengetan, die mit Jugendlichen und/oder mit Technik und Daten zu tun haben, um Dir und Euch ein interessantes Programm, spannende Orte und viel Unterstützung für Eure Projekte anzubieten.

Du hast Lust mitzumachen?

Wenn Du dabei sein willst, dann nichts wie los zur Anmeldung zu Jugend hackt Schweiz. Wir werden darauf achten, dass die Geschlechter möglichst gleich vertreten sind, dass Schüler_innen unterschiedlicher Schulformen oder Lehrlinge sowie Jugendliche aus verschiedenen Regionen die Chance zur Teilnahme bekommen.

NSA-Untersuchungsausschuss (Lighting Talk 2015)

Nur noch fünf Wochen! Dann treffen sich 120 Jugendliche in Berlin, um mit Code die Welt zu verbessern.

Zu unserem diesjährigen Motto „Grenzen im Kopf“ passt gut der Lightning Talk, den Anne Roth 2015 bei uns gehalten hat und den wir euch heute präsentieren. Der NSA-Untersuchungsausschuss, den sie in einfachen Worten erklärt, ist nach den Enthüllungen durch Edward Snowden vom Deutschen Bundestag eingesetzt worden. Snowden hat der ganzen Welt gezeigt, was vorher nur von Zynikern für möglich gehalten wurde: Geheimdienste sind in der Lage, so ziemlich die ganze Welt zu überwachen.

Anne kommt laut Selbstaussage im Lightning Talk „aus der politischen Ecke der Hackerei“, schreibt laut Twitterbio seit 1999 ins Netz (also länger, als manche von euch leben), und ist an den verschiedensten Fronten politisch aktiv. Die Geschichte des NSA-Untersuchungsausschusses kennt sie auswendig, da sie Ausschussreferentin für die linke Bundestagsfraktion ist.