Was ist Datenjournalismus? – Kira Schacht (Lightning Talk 2017)

„Wie ein anderer Journalist Menschen befragt, befrage ich Datensätze“, sagt Kira Schacht. Sie ist Datenjournalistin (wie auch Michael Kreil) und erklärt in ihrem Vortrag auf den Punkt, was man in diesem Beruf macht. Die Themensuche und die Recherche – das läuft genau wie im Journalismus ohne Daten- davor, dann geht es aber in Tabellen und Zahlen, in offene und nicht so offene Datensätze. Als Datenjournalistin muss man auch Entwicklerin und Künstlerin sein, um das Wissen in den Daten zu finden und verständlich und schick aufzubereiten. Und ja, dafür braucht man auch Mathe.

Ein Beispiel aus dem Vortrag: Die Rückkehr der Wölfe für den RBB, Kiras damaligen Arbeitgeber: Eine interaktive Karte, wo in Ostdeutschland Wölfe gesichtet wurden, wo sie Mensch und anderen Tieren begegnen, kombiniert mit Texten und Videomaterial.

Kira hat Datenjournalismus an der TU Dortmund studiert und sagt: „Ich hab das nicht alles von Anfang an gekonnt.“ Viel gelernt hat sie im Netzwerk Journocode, das als gemütliches Donnerstagabend-Meetup von angehenden Datenjournalist*innen mit Pizza gestartet ist – jede Woche mit der Idee „Was können wir heute voneinander lernen?“. Kira ist heute freie Datenjournalistin bei der Deutschen Welle.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.