Wir starten mit einem besonderen Jugend hackt ins Jahr 2020!

Bild von Karo Albrich

von Karo Albrich

CC-BY 4.0 Jugend hackt, Foto: Jacob Waak (jacob-waak.de

Themenjahr

In diesem Jahr werden wir uns bei Jugend hackt stärker mit dem Begriff und den Strukturen von Identität befassen. Wir leben in einer Zeit, in der die eigene Identität stärker denn je von uns selbst interpretiert werden kann – aber auch muss. Binäre Geschlechterkonstruktionen weichen der Erkenntnis, dass dazwischen noch ganz viel Raum für andere Interpretationen ist. Mehr Informationen zum Jahresmotto folgen bald. Seid gespannt!

Jugend hackt – Mädchen vernetzen

Und darum soll es auch bei Jugend hackt – Mädchen vernetzen gehen. Wir wollen euch einen eigenen Raum geben, in dem ihr euch frei entfalten könnt. In dem ihr euch vernetzt und austauscht. In dem ihr gemeinsam eure Fähigkeiten austestet und erweitert. In dem ihr mit Code die Welt verbessert! Bei Jugend hackt – Mädchen vernetzen sind alle eingeladen, die ihre Identität als weiblich definieren*!

* wir empfinden dich als Mädchen, wenn du dich als Mädchen empfindest. Ganz egal was Andere sagen. Es zählt was DU fühlst. Deine Identität, deine Realität.

Wir haben Platz für 20 Teilnehmerinnen. Unterstützt werdet ihr von ehrenamtlichen Mentorinnen, die viel Erfahrung in verschiedensten technischen Bereichen mitbringen und euch bei euren Projekt-Umsetzungen zur Seite stehen werden.

Das heißt, es macht überhaupt nichts, wenn ihr noch nie bei Jugend hackt teilgenommen habt! Wir werden dafür sorgen, dass ihr euch wohl fühlt und ein tolles Wochenende habt, an dem ihr stolz darauf seid, was ihr alles schaffen könnt!

Wenn du neugierig bist, kannst du dir von Rebecca erzählen lassen, welche Erfahrungen sie bei Jugend hackt gemacht hat.

Hier findest du weitere Infos zu Jugend hackt.

CC BY 4.0 Jugend hackt, Foto: Leonard Wolf

Wenn du darüber hinaus noch Fragen hast, kannst du dich gerne bei Karo und Laura unter koeln@jugendhackt.org melden. Wenn du Jugend hackt – Mädchen vernetzen als Mentorin unterstützen willst, kannst du dich ebenfalls an diese Kontaktpersonen wenden.

Veranstaltungsort und Termin

Im Kreis Düren in NRW liegt die Kleinstadt Jülich. Was viele nicht wissen: Jülich ist das Zuhause eines der größten interdisziplinären Forschungszentren Europas – dem Forschungszentrum Jülich (FZJ).

Das FZJ beherbergt zehn Institute und hat sogar eine eigene Bibliothek. In dieser wird vom 7. bis 9. Februar 2020 Jugend hackt – Mädchen vernetzen stattfinden! Fußläufig zum Supercomputer des FZJ entfernt werdet ihr die Möglichkeit haben, ein Wochenende lang an eigenen Projekten zu arbeiten, die ihr am Sonntagnachmittag präsentieren dürft.

Ihr habt Lust bekommen, früh ins Jugend-hackt-Jahr zu starten? Dann geht es hier zur Anmeldung \o/