Unterwegs mit Rebecca und Fio

Es geht weiter in unserer Beitragsreihe zum Thema Diversität – fast pünktlich zum Ada Lovelace-Tag! (der war gestern…) Wer Ada Lovelace ist? Der erste Mensch, der jemals ein Computerprogramm geschrieben hat. Und zwar schon in 1842! Ada wuchs in einer Zeit auf in der Frauen nahezu keinen naturwissenschaftlichen Unterricht oder gar keinen Unterricht hatten, nicht studieren und nicht mal in eine Bibliothek gehen durften. Das war Ada aber ziemlich egal und sie hat trotzdem Wege gefunden all die Dinge zu lesen und zu lernen, die sie interessieren.

Wir wollen mit Jugend hackt einen Ort bieten wo Mädchen ihr Interesse und ihre Neugier für Programmieren und Technik frei entfalten. Lasst uns eure Wünsche, Ideen und Verbesserungsvorschläge hören, sodass wir Jugend hackt noch bunter und diverser machen können!

Wenn euch Programmieren und Technik interessiert und ihr in einer tollen Lernumgebung eure Projekte und Ideen umsetzen wollt – Traut euch und meldet euch bei uns an! Oder schreibt uns, wenn ihr euch nicht sicher seid oder andere Jugendliche kennt, die sich nicht trauen.

Meldet euch unter info@jugendhackt.org

Video mit Rebecca, Teilnehmerin bei Jugend hackt

Interview mit Fio, Mentorin bei Jugend hackt

1. Wie bist du zum Programmieren und/ oder Hardware-bauen gekommen und warum macht dir die Arbeit mit Technik Spaß?

Bis ich 21 war hatte ich gar nicht so viel mit Technik am Hut. Ich hatte aber viele Freunde, die Entwickler*innen waren und das fand ich sehr spannend. mit wachsendem Interesse habe ich aber auch gemerkt, dass ich Debatten um Netzpolitik gar nicht folgen oder etwas dazu beitragen konnte und daran wollte ich etwas ändern. Mit 22 habe ich dann mit 2 Freunden angefangen programmieren zu lernen.

2. Welches gesellschaftliche Problem würdest du gerade gerne lösen?

Es gibt viele Dinge, die mich beschäftigen und viele Probleme, die ich sehe und als solche gerne lösen würde. Das was ich gerade mitlösen kann oder wo ich etwas beitragen kann ist die mangelnde Diversität in IT. Unsere Gesellschaft wird durch Technologie bestimmt und gerade trifft nur eine kleine Gruppe von Menschen alle Entscheidungen darüber, wie diese Technologie aussehen soll, das möchte ich ändern. Ich habe auch das Gefühl, dass wir da gerade sehr viel bewegen und bewirken können.

Außerdem besorgt mich der aufkeimende Rassismus in unserer Gesellschaft.

3. Was hast du gedacht, als du zum ersten Mal von Jugend hackt gehört hast?

Jugend hackt, das ist genau mein Ding, was ein cooles Projekt! Ich muss mich bei der Open Knowledge Foundation bewerben, vielleicht haben die ja einen Praktikumsplatz für mich!

4. Wir hören, gerade von Mädchen und Frauen häufiger, dass sie unsicher sind, ob ihre technischen Fähigkeiten gut genug für eine Teilnahme sind – Was würdest du ihnen raten?

Es gibt eigentlich nur einen Weg das rauszufinden: Gib dir einen Ruck und mach mit! Mädchen und Frauen stufen ihre Fähigkeiten auch oft niedriger ein als sie eigentlich sind und zweifeln viel öfter an ihrem Können, obwohl das gar nicht sein muss. Es ist noch keine perfekte Programmiererin vom Himmel gefallen. Du wirst so viele spannende Dinge lernen und wir sind für dich da und unterstützen dich.

5. Was für eine Projektidee, die bei Jugend hackt entstanden ist, hättest du selbst gerne als Jugendliche*r gehabt?

Ich denke, das gilt für jedes Projekt, das bei Jugend hackt entstanden ist. Ich hätte als Jugendlich gerne so ein Umfeld, Unterstützung und Ideen gehabt!

6. Hättest du dir als Jugendliche gewünscht, dass es sowas wie JH gibt? Wenn ja, warum? Hättest du teilgenommen?

Ja, auf jeden Fall. Ich war als Jugendliche noch keine Programmiererin, aber es gab damals auch für Jugendliche sehr wenige Angebote und Projekte rund um Technik und Digitalisierung.

Fio hat außerdem anlässlich des Ada Lovelace-Tages ebenfalls ein Interview beim Deutschlandfunk gegeben, falls ihr mehr über Fios Arbeit und Diversität in IT erfahren wollt, könnt ihr es hier anhören: Fios Interview mit Deutschlandfunk!

2 Antworten zu “Unterwegs mit Rebecca und Fio”

  1. […] dann ist auch Jugend hackt das Richtige für dich :) Du kannst dich aber auch gerne von unserer Teilnehmerin Rebecca und unserer Mentorin Fiona überzeugen […]

  2. […] of Conduct nachlesen. Du bist dir noch nicht sicher, ob Jugend hackt das Richtige für dich ist? Dann lass dich von unserer Teilnehmerin Rebecca und unserer Mentorin Fiona überzeugen – siehe auch das Video […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.