Wie finanziert sich Jugend hackt?

Bild von Sonja Fischbauer

von Sonja Fischbauer

Vielfältig und dezentral

Seit der Gründung von Jugend hackt 2013 hat eine enorme Vielzahl an unterschiedlichsten Geldgeber*innen die verschiedenen Aktivitäten und Angebote von Jugend hackt finanziell ermöglicht. Ob staatliche Förderungen oder Stiftungsgelder, Firmensponsorings oder private Spenden – sie alle haben dazu beigetragen, dass Jugend hackt 2019 im deutschsprachigen Raum ein etabliertes Programm geworden ist, das unzähligen Jugendlichen die Möglichkeit geben konnte, mit ihren Fähigkeiten Gesellschaft zu gestalten. 

Fördertöpfe aus öffentlicher Hand und von Stiftungen stellen dabei den mit Abstand größten Anteil, gefolgt von Firmensponsorings und privaten Spenden. Diese Diversität macht uns finanziell unabhängiger. Obwohl uns einzelne Geldgeber*innen schon mehrere Jahre begleiten und begleitet haben, sind gerade öffentliche Förderungen häufig zeitlich begrenzt und an den Modellcharakter eines Projekts geknüpft. Die vielen verschiedenen finanziellen Standbeine sorgen dafür, dass das Wegbrechen einzelner Geldgeber*innen nicht existenzbedrohend für das gesamte Programm sind.

Die Diversität unserer Geldgeber*innen unterstreicht aber auch eine weitere Unabhängigkeit, die für uns als emanzipatorisches Bildungsprogramm unerlässlich ist. Inhaltliche Einflussnahme durch unsere Geldgeber*innen gibt es bei uns nicht, ebenso schließen wir Recruiting auf unseren Veranstaltungen aus.

Unsere dezentrale Struktur sorgt auch dafür, dass in den allermeisten Fällen die lokalen Organisationsteams der Events und Labs ihre eigenen Budgets verwalten und selbstständig Fundraising betreiben – auch das trägt zur enormen Vielfalt an Geldgeber*innen bei.

Mit SKala und Freundeskreis zu mehr Nachhaltigkeit in der Finanzierung

Seit 2018 haben wir mit der Förderung durch die SKala-Initiative unsere erste mehrjährige Finanzierung. Für uns ein riesiger Meilenstein, der es uns erlaubt, Jugend hackt von einem Projekt zu einem langfristigen Programm zu entwickeln. Die SKala-Förderung endet 2021 und nach wie vor sind langfristige Strukturförderungen schwer zu bekommen, wir bemühen uns aktuell also mit vereinten Kräften um eine Folgefinanzierung.

Um auch bei langfristigen Finanzierungen unseren Grundsatz der Vielfältigkeit zu erhalten, haben wir 2019 den Jugend hackt Freundeskreis gegründet. Freundeskreis-Mitglieder schaffen mit ihrer regelmäßigen Zuwendung im Sinne einer Fördermitgliedschaft eine finanzielle Planbarkeit, um die Arbeit unseres Programms langfristig zu sichern. Dafür bedanken wir uns mit speziellen Goodies. Freundeskreis-Pakete für Firmen umfassen bunte Inhalte, mit denen sich spannende Geschichten zum Engagement des Unternehmens erzählen lassen.