Jugend hackt…to be continued

Jugend hackt, das sind natürlich erst einmal die Wochenenden, an denen gehackt und gebastelt wird. Und an denen Freundschaften entstehen. Dass manchmal die entstandenen Projekte und Begegnungen über die Events hinaus vertieft werden, erfahren wir gerade in den letzten Monaten. Teilnehmer/innen und Mentor/innen treffen sich auf Fachkonferenzen und berichten dort über Jugend hackt (zB. Chemnitzer Linuxtage oder No-Spy Konferenz). Projekte werden weiterentwickelt (zB. howtopgp.jugendhackt.de), räumen Preise ab (z.B. Neulandeuphonie beim mb21 Festival letztes Jahr) oder werden gleich als offizielle App eines Bundeslandes gelauncht, wie jetzt gerade “Welcome to NRW”. Diese Weiterentwicklungen und Fortsetzungen freuen uns wahnsinnig und machen uns natürlich auch ein bisschen stolz. :)

Chemnitzer Linuxtage
(Von Jugend hackt Teilnehmer Jakob)
Bei den Linuxtagen in Chemnitz war Jugend hackt wie auch schon im letzten Jahr durch einige Teilnehmer/innen und Mentoren/innen vertreten. Dieses Jahr durfte natürlich auch das Alpaka Karline nicht fehlen. Neben vielen spannenden Gesprächen an dem Jugend hackt-Stand, konnten wir auch in einem Vortrag Einblick in die verschiedene Projekte der anwesenden Teilnehmer/innen und anderer bei Jugend hackt entstandener Projekte geben und hoffentlich viele neue junge Hacker/innen für Jugend hackt begeistern.

(CC-BY-SA Chemnitzer Linuxtage)

GermanySaysWelcome launcht App
Auch beim offiziellen Launch der App “Welcome to NRW” war die glitzernde Karline der heimliche Star. Das menschliche Team hinter der App, “GermanySaysWelcome”, hatte sich letztes Jahr bei Jugend hackt West in Köln gefunden und das Projekt so lange weiterentwickelt, bis das Land NRW sie zur offiziellen NRW-Willkommens-App für Geflüchtete gemacht hat. Im Vlog von Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin von NRW, seht ihr, wie gut der Staatskanzlei die Anwesenheit von Jugendlichen steht. Und der Hinweis von Frau Kraft, dass die App Open Source ist, gefällt uns natürlich auch sehr!

„Welcome to NRW“ ist die offizielle App des Landes Nordrhein-Westfalen für Flüchtlinge. Sie bündelt allgemeine und grundlegende Informationen und soll den Schutz suchenden Menschen dabei helfen, sich in Nordrhein-Westfalen zu orientieren und zurechtzufinden.
(Quelle: https://welcome-to.nrw/#about)

Liebes Team von GermanySaysWelcome: Wir ziehen unseren Hut! Unser Dank gilt ferner dem Land NRW und insbesondere der Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW, die das Ganze überhaupt erst möglich gemacht haben. Wir freuen uns riesig über diesen Erfolg und sind gespannt, wie es weiter geht. Übrigens wurde die App auch schon sehr positiv von den Medien aufgenommen.

Eine Antwort zu “Jugend hackt…to be continued”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.