Rhein-Neckar

Bereits zum 4. Mal findet Jugend hackt in der Metropolregion Rhein-Neckar statt – dieses Jahr in Zusammenarbeit mit dem TECHNOSEUM und meet & code.

Vom 22. bis 24. Oktober 2021 kannst Du im TECHNOSEUM ein Wochenende mit Hacken, Basteln und Programmieren für Deine Vision einer besseren Gesellschaft verbringen.

Jetzt Anmelden

Trotz Corona-Pandemie wollen wir Dir einen realen Raum bieten, in dem Du Dich frei entfalten kannst. Mit tatkräftiger Unterstützung seitens des TECHNOSEUMs können wir dies bei heutigem Wissensstand gewährleisten! Wichtig ist, dass wir auf jeden Fall 3G (Nachweis Geimpft, Nachweis Genesen oder täglich Getestet) als Teilnahmevoraussetzung haben werden, um uns allen Sicherheit zu geben.

Wenn sich die Pandemielage – und das kann kurzfristig sein – verändert und ein reales Treffen nicht mehr möglich ist, werden wir auf eine digitale Veranstaltung wechseln, wie wir es bereits im Jahr 2020 tun mussten. Achte bei der Buchung Deiner Zugtickets daher darauf, dass Du flexible/stornierbare Tickets kaufst 🙂

Hier kannst du nachlesen, wie Jugend hackt generell mit dem Thema Corona-Sicherheit umgeht.

Auf dem Event kannst Du Dich vernetzen und zu Themen wie Umwelt, Technik, der heutigen bzw. einer möglichen zukünftigen Gesellschaft, offenen Daten, über Hacken und Maken und was Dich sonst bewegt, austauschen. Bei uns kannst Du gemeinsam mit anderen Deine Fähigkeiten austesten und erweitern, indem Du mit Code die Welt verbesserst!

Jugend hackt Rhein-Neckar bietet ein buntes Wochenende mit Hacken, Basteln und Programmieren für eine bessere Gesellschaft. An drei ereignisreichen und spannenden Tagen können Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren ihre Kreativität im TECHNOSEUM Mannheim frei entfalten:

Was kommt da»nach?

Krisen setzen vieles in Bewegung und machen sichtbar, wo und für wen Dinge in der Gesellschaft besonders schlecht laufen. Umso wichtiger, gemeinsam darüber nachzudenken, wie wir uns ein neues Normal wünschen. Ob weniger Verkehr auf den Straßen und in der Luft oder Digitalisierung nicht mehr nur als Randthema, insbesondere in unseren Schulen. Mehr Wertschätzung für Menschen in sozialen Berufen oder weniger Überwachung: Jugendliche zeigen überall, dass sie ihre Verantwortung ernst nehmen, sei es bei Fridays for Future, bei Jugend hackt und an vielen anderen Stellen, an denen für ein besseres Da»nach gekämpft wird.

Im Mittelpunkt des diesjährigen Hackathons stehen daher Zukunftsvisionen, Utopien und Lösungsansätze für eine bessere Welt von morgen. Mit Gleichgesinnten könnt ihr an spannenden technischen Projekten für ein besseres Da»nach tüfteln und experimentieren.

Marola Vaes
ist studierte Victimologin und Organisatorin von Jugend hackt Rhein-Neckar.

Instagram Email

Ali Karpuzoglu
ist Informatiker und Organisator von Jugend hackt Rhein-Neckar.

Twitter Email

Steffen Haschler
ist hauptberuflich Lehrer und Organisator von Jugend hackt Rhein-Neckar.

Twitter Email

Anke Neuhaus
ist unsere Ansprechpartnerin beim TECHNOSEUM und kümmert sich dort um die museumspädagogischen Inhalte.

Twitter Email

Facts zum Event

Wann?

22. bis 24. Oktober 2021

Die Anmeldung ist bis zum 8. Oktober möglich.

Wo?

Der Hackathon findet im TECHNOSEUM in Mannheim statt. Übernachten kannst Du zuhause, so Du nah genug wohnst, oder in einem Hotel in Laufweite mit eventeigener Nachtwache.

Wer?

Jugend hackt ist für programmier- und makingbegeisterte Menschen zwischen 12 und 18 Jahren offen.

Kosten?

Für Anmeldung und Übernachtung zahlst du nichts, da die Hopp Foundation das Event unterstützt und wir niemanden wegen etwaiger Kosten ausschließen möchten. Das gilt auch für Deine Reisekosten, die wir auf Antrag übernehmen.

Noch Fragen?

Marola, Ali und Steffen beantworten gerne all Deine Fragen – auch zum Umgang mit Corona auf dem Event: heidelberg@jugendhackt.org
Twitter: @jugendhackthd

Das Programm

An drei spannenden und ereignisreichen Tagen kannst Du gemeinsam mit Gleichgesinnten an Deiner Vision einer besseren Gesellschaft hacken oder digitale Anwendungen programmieren. Das Programm unten haben wir erst einmal für die Version in Präsenz geplant. Wir hoffen, dass wir dabei bleiben können, werden aber notfalls auf remote umstellen.

Falls Du in diesem Falle Unterstützung brauchst wie Internet oder einen Laptop, gibst Du uns Bescheid und wir schicken Dir das Nötige zu. Für den remote-Fall haben wir uns zudem überlegt, dass wir Euch ein Raspberry Pi Kit bzw. ein Arduino Kit oder einen Mikrocontroller wie den Bob3 zuschicken werden, damit auch Hardwareprojekt möglich sind.

Wenn wir in Präsenz sind, kannst Du in Laufweite übernachten und wirst rund um die Uhr mit Getränken und Essen versorgt sein 🙂

Freitag

  1. Anreise
  2. Begrüßung & Auftakt
  3. Abendessen und Kennenlernen
  4. Brainstorming
  5. Projektvorstellungen & Ideen
  6. Tagesabschluss & Gute Nacht

Samstag

  1. Finale Gruppenfindung und los geht's, coden
  2. Mittagessen & Lightningtalks
  3. Coden, coden, coden
  4. Abendessen
  5. Tagesabschluss
  6. Optionales Präsentationstraining

Sonntag

  1. Finalisieren der Projekte
  2. Mittagessen
  3. Öffentliche Präsentation aller Projekte
  4. Abschluss

Wie ist es, auf einem Jugend hackt Event dabei zu sein?

Falls Du Dich fragst, ob Du überhaupt „gut genug“ bist, kannst Du Dich hier versichern, dass Du super zu uns passen wirst. Vielleicht hilft Dir auch das Porträt unserer Teilnehmerin Rebecca bei der Entscheidung weiter?

Rückblicke auf Jugend hackt Rhein-Neckar

  1. 2020
  2. 2019
  3. 2018
Alpaca
So ist Jugent hackt

Vorbereitung auf das Event

Dankeschön

Ein großes Danke geht an unsere Partner*innen, ohne die Jugend hackt Rhein-Neckar nicht möglich wäre!

Unterstütze unsere Arbeit

Werde jetzt Fördermitglied von Jugend hackt und unterstütze junge Menschen dabei, mit Code die Welt zu verbessern.
Eine Fördermitgliedschaft ist deine Möglichkeit, die Arbeit unseres Programms langfristig zu sichern und selber Teil von Jugend hackt zu werden: Du erfährst Inside-Stories und bekommst spezielle Dankeschöns. Auch für engagierte Unternehmen ist etwas dabei!

Jetzt unterstützen! External link