Köln 2016

Wer kennt es nicht, morgens klingelt der Wecker, man drückt das erste Mal auf Snooze, das zweite Mal und schon hat man verschlafen.

Anmelden für 2020

Diesem Problem nahm sich bei Jugend hackt West die Gruppe GetUp an, mit der Idee einer fliegenden Drohne, die eingefangen werden muss, damit der Wecker aufhört zu klingeln – quasi Frühsport mit Technik. Mit diesem Projekt sorgten sie bei der Jury nicht nur für den größten AHA-Moment, sondern gewannen auch den Publikumspreis.

Insgesamt drehten sich bei Jugend hackt West viele Ideen um Bildung, mit Zing lässt sich beispielsweise der eigene Schulalltag besser organisieren, School-O-Mat möchte über ausgeklügelte Fragebögen Schulen untereinander vergleichbar machen und mit BlankIT lassen sich dank eingebauter Spracherkennung automatisiert Lücken und Abfragetexte erzeugen. Technisch anspruchsvoll wurde es dann bei distributed.js und Internet of Trains, während Floodr eine günstige Eigenbau-Alternative zu sonst teuren Hochwasserfrühwarnsystemen entwickelte und in der Kategorie „Mit Code die Welt verbessern“ überzeugte.

Insgesamt schufen die 60 Jugendlichen bei Jugend hackt West elf fantastische Projekte und begeisterten damit nicht nur das Publikum an Sonntag, sondern auch die rund 20 ehrenamtlichen Mentor*innen, die sie das Wochenende über betreuten. Organisiert wurde Jugend hackt West vor Ort von der Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW, finanziell möglich gemacht hat es die Unterstützung der Stadt Köln, des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, der MedienStiftung Kultur und codecentric. Wir sagen herzlichen Dank!

Mehr Infos zum Event

  • Alle entstandenen Projekte können auf Hackdash bewundert werden.
  • Die Präsentationen auf Youtube
  • Die Fotos des Wochenendes gibt es hier zu sehen.

2015 und 2016 hieß Jugend hackt Köln noch Jugend hackt West

Unterstütze unsere Arbeit

Werde Mitglied im Jugend hackt-Freundeskreis und unterstütze junge Menschen dabei, mit Code die Welt zu verbessern.
Der Jugend hackt Freundeskreis ist deine Möglichkeit, die Arbeit unseres Programms langfristig zu sichern. Als Fördermitglied wirst du Teil von Jugend hackt: Du erfährst Inside-Stories und bekommst spezielle Dankeschöns. Auch für engagierte Unternehmen ist etwas dabei!

Jetzt unterstützen! External link