Halle 2018

Vom 10. bis 12. August 2018 fand Jugend hackt bereits zum zweiten Mal im Eigenbaukombinat statt. Es trafen sich 35 Jugendliche und 15 Mentor*innen aus Halle, Sachsen-Anhalt und ganz Deutschland und setzten in acht Kleingruppen ihre Projektideen in den Kategorien Umwelt & Verkehr, Gesundheit & Sport, Schule & Freizeit, Kunst & Kultur sowie Netzpolitik & Überwachung um.

CC BY 4.0 Lisa Krug (Jugend hackt)

Neben der praktischen Umsetzung der Projekte ist ein Ziel der Veranstaltung die kritische Auseinandersetzung der Jugendlichen mit ihrer Verantwortung als „Hacker*in“. In einer Diskussionsrunde sprachen die Teilnehmer*innen über ethische Grundsätze für die digitale Gesellschaft.

Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung war die Keynote von Marco Gergele. Der hallesche Software-Entwickler sprach über die Potenziale von Technologie für zivilgesellschaftliches Engagement und stellte die App “Wegeheld” vor, mit der das Radfahren in der Stadt sicherer gemacht werden soll.

Nachdem die Jugendlichen das ganze Wochenende und bis tief in die Nacht an ihren Projekten gearbeitet hatten, wurden die fertigen Projektergebnisse und Prototypen am Sonntag in einer öffentlichen Abschlusspräsentation in der Theatrale den Eltern und Geschwistern, interessierten Besucher*innen, wie auch per Livestream dem überregionalen Publikum vorgestellt.

Ein T-Shirt mit Display und wechselnden Designs schont Ressourcen und beflügelt die Kreativität. Der „Shirtsplay“-Prototyp von Hannah, Onno und Pascal bildet damit die Alternative zu überflüssigen Neukäufen von Kleidung. Die App „Fahrradkette“ von Gustav, Heinrich, Alexander, Lennardt und Noah ermöglicht das private Bikesharing (inkl. Crypto-Bezahlsystem). Auch wer kein eigenes Fahrrad hat, kann damit das Auto stehen lassen. Und auch Birgit, Anna, Jascha, Jovanka und Elias wollen mit ihrem Code die Welt verbessern. Auf ihrer selbstprogrammierten HTML-Webseite „#savechicken“ klären sie über Massentierhaltung und deren Alternativen auf.

Die Aufzeichnung der Abschlusspräsentationen und unsere Videodoku zur Veranstaltung findet ihr auf unserem YouTube-Kanal: Jugend hackt in Halle 2018.

Einen großer Dank geht an alle Mentor*innen und Helfer*innen für die tatkräftige Unterstützung!

Auch für die finanzielle Unterstützung in 2018 bedanken wir uns herzlichst bei der Landeszentrale für politische Bildung, der Stadt Halle, der Stadtmarketing Halle GmbH, der Firma Papenburg und dem Python Software Verband e.V.

CC BY 4.0 Lisa Krug (Jugend hackt)

Unterstütze unsere Arbeit

Werde Mitglied im Jugend hackt-Freundeskreis und unterstütze junge Menschen dabei, mit Code die Welt zu verbessern.
Der Jugend hackt Freundeskreis ist deine Möglichkeit, die Arbeit unseres Programms langfristig zu sichern. Als Fördermitglied wirst du Teil von Jugend hackt: Du erfährst Inside-Stories und bekommst spezielle Dankeschöns. Auch für engagierte Unternehmen ist etwas dabei!

Jetzt unterstützen! External link