Jugend hackt erhält den Deutschen Engagementpreis

Foto: David Ausserhofer

Foto: David Ausserhofer

Vergangene Woche erhielten wir eine besondere Auszeichnung: Rita Süssmuth hat in einer fantastischen Laudatio begründet, warum Jugend hackt das auszeichnungswürdige Projekt in der Kategorie „Demokratie stärken“ ist, und uns den Deutschen Engagementpreis überreicht. Für den „Preis der Preise“ sind rund 600 Wettbewerbe, die zivilgesellschaftliches Engagement fördern, vorschlagsberechtigt – wir hatten letztes Jahr den medienpädagogischen „Dieter-Baacke-Preis“ erhalten und wurden von dort weitergereicht.

Foto: David Ausserhofer

Foto: David Ausserhofer

Es war ein besonderer Abend für uns, im Deutschen Theater mit Menschen zu sitzen, die sich teilweise seit Jahrzehnten ehrenamtlich engagieren und damit wahnsinnig wertvolle Projekte ermöglichen. Und auch die gesamte Preisverleihung im Rahmen einer umwerfenden Bühnenshow, mit tollen Einlagen von gefühlvollen Tänzern, rockigen Space Girls und einer bitterbösen und deshalb umso unterhaltsameren Kabaretteinlage war sehr gelungen. Wir fühlten uns wirklich wohl! Und auch das anschließende Gespräch mit Rita Süssmuth war nochmal sehr spannend.

Foto: David Ausserhofer

Foto: David Ausserhofer

Besonders wichtig ist uns aber zu betonen, dass diese Ehrung allen gilt, die sich für Jugend hackt engagieren und enagiert haben. Ohne dieses zum Teil jahrelange ehrenamtliche Engagement gäbe es kein Jugend hackt. Davor verneigen wir uns tief und es ist umso schöner, wenn dies auch eine so öffentliche Würdigung erfährt.

Wir freuen uns sehr, dass wir zusammen mit anderen wichtigen gesellschaftlichen Anliegen, die ausgezeichnet wurden (von Nachbarschaftshilfe in Mecklenburg-Vorpommern über den Verein Dunkelziffer zur Prävention sexueller Gewalt bis hin zur Nepal-Erdbeben-Hilfe), diesen Preis erhalten haben und somit Aufmerksamkeit auf unsere Themen lenken können.