Re:coded x Jugend hackt

Wie geht es jungen Menschen aus der Türkei? Wie lernt man dort programmieren? Und welche Ideen für spannende Projekte bringen sie mit?

Beim Austausch zwischen re:coded und Jugend hackt habt ihr die Möglichkeit, 12 junge Coder*innen aus der Türkei kennenzulernen, mit ihnen 3 spannende Tage in Berlin zu verbringen und anschließend gemeinsam bei Jugend hackt in Berlin mitzumachen. Wir erkunden nicht nur Berliner Sehenswürdigkeiten, sondern wollen euch auch interessante Einblicke in die Berliner Tech-Szene geben: Hackspaces besuchen, Crypto Parties feiern und spannende Open Source Projekte unter die Lupe nehmen. Eure frisch gesammelten Eindrücke könnt ihr dann bei der Berliner Ausgabe von Jugend hackt direkt in eigene Projektideen und -prototypen umsetzen. Dort trefft ihr auf 100 weitere technikbegeisterte Jugendliche aus ganz Deutschland und macht mit ihnen das größte Jugendtheater Deutschlands unsicher. Mehr Infos zum Hackathon findet ihr hier.

Und wer steckt dahinter? Unser Partner in der Türkei heißt, wie oben schon erwähnt, re:coded. Seit 2016 führt der Verein im Nord-Irak und in der Türkei sogenannte Coding-Bootcamps für junge Menschen aus Krisengebieten durch. Sie wollen ihnen damit nicht nur eine wichtige Berufsperspektive bieten, sondern auch dazu beitragen, dass sie selbst ihre (technologische) Umwelt mitgestalten und verbessern können. Einen kleinen Einblick bekommt ihr in dem Video rechts. Der Austausch ist Teil des Projekts „Using Technology for International Exchange“ und gehört zur Projektreihe „Continuing Unique Stories“ der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke. Die Projektreihe wird aus Mitteln des Auswärtigen Amtes finanziert.

Mitmachen können alle, die zum Zeitpunkt des Austauschs zwischen 16 und 18 Jahre alt sind. Dabei ist es egal, ob ihr schon einmal an Jugend hackt teilgenommen habt oder ob es euer erstes Event wird. Alle sind willkommen! Für den Austausch haben wir 12 Plätze. Ihr könnt euch aber zusätzlich NUR für das Berliner Event anmelden, dort haben wir insgesamt 120 Plätze.

Die Anmeldung ist bis einschließlich 16.09. geöffnet.

Anmelden

Facts

WANN?
Vom 16. bis 21. Oktober 2018.

WO?
Zuerst erkunden wir Berlin. Der Hackathon findet dann im fantastischen Theater an der Parkaue statt.

WER?
Das Austauschprogramm Jugend hackt x re:coded ist für gesellschaftlich interessierte und/oder programmier- und makingbegeisterte Menschen zwischen 16 und 18 Jahren offen.

ÜBERNACHTEN?
Übernachten werden wir in Berlin in einem netten Hostel.

KOSTEN?
Die Teilnahme am Austausch ist komplett kostenfrei. Wir übernehmen Verpflegung, Reisekosten und Unterkunft. Ein kleines Taschengeld für die Tage in Berlin ist aber empfehlenswert.

SPRACHE?
Wir werden hauptsächlich Englisch sprechen. Aber keine Sorge, fließendes Englisch erwartet niemand! Außerdem begleiten dich die gesamte Zeit über erfahrene Mentor*innen, die auch übersetzen können.

DA IST DOCH SCHULE?
Zusammen mit deiner Zusage, schicken wir dir ein Formular mit dem du bei deiner Schule schulfrei beantragen kannst. Auch sonst werden wir euch mit allem unterstützen, was ihr braucht, um die Tage freigestellt zu bekommen. Sprecht aber unbedingt jetzt schon mit euren Eltern und am besten auch mit eurer*m Klassenlehrer*in.

NOCH FRAGEN?
Paula beantwortet gerne all deine Fragen: berlin@jugendhackt.org
Twitter: @jugendhackt

Programm

Dienstag bis Mittwoch

Abends: Anreise
Vormittags: Kennenlernen
Nachmittags: Besuch von zwei Open Source Projekten (Details folgen)
Abends: Cryptoparty

Donnerstag

Vormittags: Besuch einer Tech NGO (Details folgen)
Nachmittags: Besuch einer Tech NGO (Details folgen)
Abends: Freizeit

Freitag

Vormittags: Sightseeing
Nachmittags: Freizeit

Hackathon

Freitag Abends: Start Hackathon
Sonntag Mittag: Ende Hackathon

Partner

Förderer