Das war der Girls‘ Day in Linz

Wir haben gute Nachrichten!

Dieses Jahr war der Girls‘ Day einmal mehr ein großer Erfolg!

Mit der Teilnahme zahlreicher junger Frauen an diesem Event hatten wir die Möglichkeit das Interesse von Mädchen für technische Berufe zu wecken, um so die digitale Kluft zwischen den Geschlechtern zu verringern. Ebenso konnten wir Mädchen dazu ermutigen und motivieren an technologischen Curricula teilzunehmen, sowohl in Ausbildung als auch in der Arbeitswelt.

Es ist uns eine Freude, diesen Tag zu feiern, mit dem Ziel, die Freude an der Technologie und den kritischen Umgang mit ihr der nächsten Generation weiterzugeben!

Die jungen Schülerinnen konnten durch verschiedene Aktivitäten Technologie als kreatives und unterhaltsames Feld erleben, das viele Möglichkeiten für die eigene Gestaltung und Zukunft bietet.

Foto: Dayana Izajar

Wir legen Wert darauf, Medien nicht nur zu konsumieren, sondern auch zu produzieren und zu gestalten. Deshalb wurde den Mädchen ein spielerischer Zugang zu Grundprinzipien des Programmierens geboten. So lernten die Teilnehmerinnen bspw. mittels symbolischer Kodierung Fehler zu erkennen und durch analytisches Debugging auch zu bereinigen.

Zudem konnten wir das erste Mal gemeinsam ein Spiel mit „Scratch“ programmieren!
Eine elektronische Klaviatur wurde mittels Bananen improvisiert und es wurden Computer zerlegt und wieder zusammen gebaut.

Die Mentorinnen, die selbst Programmiererinnen oder Technikerinnen sind, haben mit ihrer Leidenschaft und ihrem Engagement einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg dieses Projekttages geleistet, indem sie die Mädchen ermutigt haben, selbst Hand an digitale Technologien anzulegen oder sogar in die technische Berufswelt einzusteigen.

Eine Diskussion über Medienkonsum und Datenschutz, die Besprechung der ersten Erfahrungen mit Hard- und Software und eine Reflexion über die möglichen Gefahren des blinden Gehorsams beendete unseren spannenden Tag.

Mit der Veranstaltung bereicherte Jugend hackt Linz den oberösterreichischen Girls‘ Day um ein weiteres emanzipatorisches Angebot für die Linzerinnen der nächsten Generation.

Wir wollen ein Land, das alle Potentiale und Talente von Frauen in der Technik nutzt!

Für das Mentorinnenteam, Dayana Izajar