32c3 – das war der Congress

Jugend hackt hatte eine tolle Zeit auf dem Congress – es gab viele spannende Kontakte und Gespräche an unserer Assembly, die auch ein guter Anlaufpunkt für die Jung-Hacker/innen, Mentor/innen und Interessierte war.

Im gut gefüllten Saal vor knapp 1500 Menschen konnten die Teilnehmenden Einblick in ihre Projekte und die Hintergründe geben, großartig moderiert von @monoxyd:


An Tag 3 konnten dann nochmal zahlreiche Jugendliche ausführlicher ihre Projekte auf der Sendezentrums-Bühne präsentieren:


Auch gab es diverse Pressestimmen zu Jugend hackt auf dem 32c3:

„Cool, etwas zu verbessern“ – Zeit Online

ZEIT ONLINE: Was reizt dich am Programmieren am meisten?

Leeloo: Ich finde es cool, etwas zu verbessern. Und ich habe am Ende ein Produkt, das andere Leute glücklich oder das Leben für jemanden einfacher macht. Das ist ein wunderschönes Gefühl.

32c3: Auch die Jugend hackt – heise

Freimütig erzählten die Jugendlichen von ihren Problemen und Fehlern. Besonders das mittlerweile von der nordrhein-westfälischen Landesregierung unterstützte „Germany Says Welcome“ bekannte, öfter auf die Schnauze gefallen zu sein, nicht nur beim Programmieren, sondern auch mit idealistischen Vorstellungen von Flüchtlingen und deutschen Verwaltungsprozeduren. Gemein war allen, dass man weitermachen will mit dem Codieren für eine bessere Welt.

Kulturkapital Podcast #KK022 – Tine Nowak

Paula Glaser hat 2014 im Rahmen ihrer Masterabeit “Jugend hackt” evaluiert und arbeitet dort mittlerweile als Projektmanagerin und organisiert die Hackatons für Jugendliche selbst mit. Beim32C3, dem Chaos Communication Congressist sie für “Jugend hackt” mit Jugendlichen vor Ort dabei. Sie berichtet von ihrer Masterarbeit, von ihrer Arbeit bei der OKF und von ihren Eindrücken vom 32C3.

Jugend hackt… – radioeins

In Hamburg findet immer zwischen den Jahren der Chaos Communication Congress statt. Um die 12.000 Menschen aus aller Herren Länder versammeln sich dort, um Vorträge zu hören und um auch mal die Leute von Angesicht zu Angesicht zu treffen, die man sonst nur online kennt. Das besondere an diesem Kongress ist nämlich: Dort treffen sich Hacker. Wir wissen nicht genau, warum, aber unser Kollege Holger Klein mischt sich regelmäßig unter diese Menschen…

 

Eine Antwort zu “32c3 – das war der Congress”

  1. […] Dieses Jahr hat es mich dann doppelt geritten. Ein Mal, weil man einem so coolen Projekt wie Jugend hackt einfach nichts abschlagen kann und dann aber auch, weil des verdammten Maliks gute Laune dann doch […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.